SM Lexikon

Im BDSM Kontext versteht man unter Zofenausbildung, dass der passive Part zur Zofe ausgebildet wird.
Unter Zwangsentsamung versteht man im BDSM Kontext, dass ein Sklave gegen seinen Willen zur Ejakulation gezwungen wird. Eine Zwangsentsamung kann mit oder ohne Orgasmus erfolgen.
Mit Cybersex, Computersex, Internetsex oder Netsex werden virtuelle Sextreffen bezeichnet, in denen zwei oder mehr Personen, räumlich entfernt voneinander über ein Computernetzwerk, eindeutig sexuelle Nachrichten miteinander austauschen.
Herrin / die Herrin im deutschsprachigen Raum die häufigste Bezeichnung / Anrede für eine dominante und / oder sadistische Frau.
Diese Begriffe sind Kombinationen aus Bondage (Fesselung) und Fetisch (sexuelle Fixierung auf ein Objekt) bzw auf einen ganz bestimmten Fetisch wie Latex und Leder.
Urophilie ist der Fachausdruck für Harnfetischismus, wobei sexuelle Befriedigung durch das gegenseitige Bespritzen von Urin erreicht wird.
Viele Paare möchten ihre SM-Beziehung auf eine gewisse Art und Weise "legalisieren". Eine Ein Vertrag, in dem die Pflichten und Rechte beider Partner festgelegt sind und der für beide Partner für die Laufzeit des Vertrages bindend ist.
Strafbuch.de ist eine BDSM Community in der u.a. Straf-, Aufgaben- und Regelbücher eingesehen werden können.
Ist eine, in der Hauptsache Männer betreffende, Neigung, in der v.a. der weibliche Fuß im Mittelpunkt des sexuellen Interesses steht.
Im BDSM Kontext werden Fussfesseln zur Fixierung der Füsse eingesetzt. Sie dienen dazu, die Bewegungsfreitheit des Passiven einzuschränken.
BDSM trifft auf Fetisch, Fesselung mit Gummistiefel bedeutet eine Fesselung (Bondage) unter Einbezug von Gummistiefeln/Gummifetisch.
Zwangsmasturbation ist eine neurotische Handlung. Im Gegensatz zur normalen Masturbation entsteht der Zwang zur Selbstbefriedigung nicht durch eine Erregung, sondern die sexuelle Erregungen entsteht erst während der Masturbieren selbst.
Unter Lack Dessous versteht man Reizwäsche aus Lack.
Unter SM (=Sadomasochismus) Bondage (=Fesselung) versteht man Bondage, welches der Einschränkung der Bewegungsfreiheit des Passiven dient.
Darunter versteht man im BDSM Kontext männliche oder weibliche Passive (Sklaven), die eine Vorliebe bzw. einen Fetisch für Gummi haben.
Die Spielarten um Handschellen und Fußfesseln sind im BDSM beheimatet.
Lustschmerz ist ein Online Magazin für BDSM und Fetisch Interessierte.
Somnophilie bezeichnet den sexuellen Faible für schlafende Menschen. Hier gibt es zum einen eine passive Form, d.h. sexuelle Erregung entsteht durch die Vorstellung benutzt zu werden, während man schläft und somit hilf- und wehrlos ist.
Unter Analfisting (auch als Faustfick bezeichnet) versteht man das Einführen einer oder mehrerer Hände in den Anus.
Young Femdom ist eine allgemeine Bezeichnung für junge Dominas. Ausserdem findet man unter diesem Stichwort ein Internetportal, welches die männlichen User mit sadistisch/dominanten jungen Frauen, die gerne Männer quälen, erfreut.
Siegel
fsm
Statistiken
Sedcards 7026
  Models 628
 Models 591
Fotografen 1214
Hobby Fotografen 1073
Produzenten 305
Fotos 14321
Alben 2054
Sprache
Deutsch Englisch

MOS-Kommunikationsagentur e.K. - Alle Rechte vorbehalten - Ver. 7.2.1